Bewusstes Fühlen lernen


 

 

       Bewusstes Fühlen lernen

         Selbstheilung durch Heilen der Gefühle

 

 

Bewusstes Fühlen dient als Hilfe und Selbsthilfe bei

akuten Lebensthemen (Partnerschaft, Sterbefälle, Mobbing etc)

– Süchten und Zwängen  (Alkohol, Essattacken, Internetsucht, Rauchen etc.)

– psychischen Problemen (Depressionen, Burn-Out, Schlafstörungen etc.)

– körperlichen Problemen und Krankheiten

– Heilung von schmerzhaften alten Verletzungen und Traumata

– Auflösung von inneren Blockaden 

– Steigerung von Freude und Lebenskraft

– Wachstum von Selbstliebe und Herzöffnung

 

Wir alle haben schmerzhafte Erlebnisse, die uns erschüttern und das Leben schwer machen. Die damit einhergehenden unangenehmen Gefühle werden jedoch meistens verdrängt. Wenn wir uns schlecht fühlen, dann steckt dahinter ein alter emotionaler Schmerz, den wir unbewusst unterdrücken. Wir lenken uns ab, trösten uns oder versuchen ihn wegzudrängen.

Wir sind Meister im Wegschauen geworden

Im Augenblick geht es uns dadurch etwas besser. Wir können weiterleben als wäre nichts geschehen. Aber wenn wir uns nicht erlauben wirklich zu fühlen, dann bleibt etwas von diesem Schmerz in unserem Körper zurück. Die angestaute Energie wird als Blockade abgespeichert und es entstehen nach und nach immer mehr innere Verhärtungen. Indem wir Emotionen nicht fühlen wollen, verdrängen wir sie aus unserem Herzen und verschließen es. Mit den Jahren entstehen so innere Mauern und ein selbst erschaffener Käfig, der uns wie eine Art Panzer umgibt und auch als Schmerzgedächtnis oder Schmerzkörper (s. Eckhart Tolle) bezeichnet werden kann. Dieses emotionale Schmerzgedächtnis ist unbewusst stets in uns aktiv und beeinflussend.

 

Verdrängte Emotionen und Themen werden uns vom Leben immer wieder präsentiert

Unsere Natur sorgt dafür, dass die versteckten und verdrängten Emotionen von Zeit zu Zeit wieder präsentiert werden, um aufgelöst zu werden. Erlebnisse und die damit verbundenen Gefühle werden uns immer wieder dargeboten, damit diese endlich wahrgenommen und geheilt werden können. Aus diesem Grund spiegelt uns auch unser Umfeld in Form von Partner, Kindern, Kollegen ständig wieder aufs Neue die gleichen unverarbeiteten Situationen in den unterschiedlichsten Nuancen. Wir ziehen unentwegt die gleichen alten Themen und Muster in unser Leben und werden immer wieder von schmerzhaften Gefühlen überwältigt.

 

 

„Schmerz wird zum Brennstoff für die Flamme Deines Bewusstseins.
Es leuchtet dann umso heller.
Das ist die Bedeutung der alten Kunst der Alchemie,
der Verwandlung von unedlen Metallen in Gold oder von Leiden in Bewusstheit.“

Eckhart Tolle

 

Je länger die Themen und Gefühle unterdrückt werden, desto trauriger und kranker werden wir im Leben, ohne dass wir überhaupt eine Ahnung haben was in unserem Inneren vor sich geht. Werden Gefühle unserer Kindheit unterdrückt, verharren wir im Zustand eines kleinen Kindes. Unser Unterbewusstsein ist dann vergleichbar mit einem unbeachteten verletzten (inneren) Kind, das immer trauriger und unglücklicher wird.

Die verdrängten emotionalen Verletzungen und Wunden verursachen zuerst eine innere Anspannung. Wir leiden unter Verspannungen und haben wenig Energie. Dann wächst eine kontinuierliche innere Unruhe heran, Um diese nicht fühlen zu müssen, treten als Ablenkung oft zwanghafte Verhaltensmuster bzw. Süchte auf, wie viel Alkohol trinken, Rauchen, zu viel Fernsehen, Surfen im Internet oder Esssucht. Wird dem weiter keine Beachtung geschenkt, dann produziert unser Organismus Ängste, Traumata, Schlafstörungen, Nervosität, Panikattacken, Depressionen oder Burn Out.

 

Unterdrückte Emotionen sind die wahre Ursache von Schlafstörungen, Süchten, Zwängen, Panikattacken, Depressionen und Burn Out

Herkömmliche Therapien scheitern meist, denn sie unterbinden unsere Gefühle noch mehr mit Medikamenten oder Strategien zur Neuprogrammierung unseres Verhaltens. Das führt dann zu weiterer Unterdrückung bzw. Symptomverschiebung. Denn nur wenn die zugrundeliegenden Gefühle wahrgenommen werden, dann kann wahre Heilung geschehen.

 

„Eine Wunde ist ein Ort,  an dem Licht in Dich hinein kommt.“ 

Rumi

 

 

Hinter allem Leid liegt immer der Frieden

Leid entsteht nur durch verdrängte und unterdrückte Emotionen und Gefühle. Schmerz ist nur notwendig, so lange Abspaltung und Verleumdung existiert. Hinter allen den Verletzungen warten tatsächlich Frieden, Liebe und Freiheit auf Dich. Erst wenn Du die alten Schmerzen wahrnimmst, dann beginnt Dein Heilungsprozess.

Der Kampf ist vorbei! In Wahrheit sind die Gefühle nicht Dein Feind, sondern Dein Freund, der Dir dient und aufzeigt wo noch Disharmonien in Dir vorhanden sind. Mit einiger Übung kann man einen direkten Zusammenhang zwischen den Emotionen (Gefühl der Trennung, Angst) und den Körperempfindungen (bis hin zu Schmerzen) beobachten. Geben wir ihnen Aufmerksamkeit, dann können sogar starke körperliche Schmerzen verschwinden.

Je weiter die innere Heilung voran schreitet, desto mehr spiegelt sich das auch in den äußeren Lebensbedingungen wieder. Je mehr die Bewusstheit wächst, desto schwächer werden vorhandene Suchtmuster und Ängste. In belastenden Situationen finden wir schnell wieder zu Harmonie und unserer Mitte zurück., so dass sich keine Blockaden mehr im Körper festsetzen können. Werden die alten Begrenzungen hinter sich gelassen, dann wird die in ihnen gebundene blockierte Energie wieder frei gesetzt. Der Atem beginnt automatisch frei zu fließen. Wir gewinnen neue Lebenskraft und eine Steigerung der Lebensfreude.

 

 

„Wenn wir den Schmerz anerkennen und bereit sind ihn anzunehmen,
dann beginnt die heilsame Reise.“

Paul Ferrini

 

Durch bewusstes Fühlen entsteht sofort Erleichterung

Bewusstes Fühlen kann man lernen! Es ist eine ganz einfach zu erlernende Methode, die sofort zu Hause umgesetzt werden kann. Heilung geschieht, wenn wir aus der Identifikation mit dem Schmerz und den Emotionen aussteigen. Wenn wir den Emotionen und den körperlichen Reaktionen Beachtung schenken, dann zeigen sie uns den Weg in die Freiheit. Indem wir anfangen die unterdrückten Gefühle zuzulassen und zu fühlen gehen wir den ersten großen Schritt in Richtung Selbstbefreiung und Gesundheit. Wir sagen „ja“ zum Leben.

 

Gefühle sind die Sprache der Seele

Unsere Seele spricht durch unsere Gefühle. Wir müssen nur hinhören. Es geht um liebevolle Aufmerksamkeit und Wahrnehmen der Gefühle. So bringt man sich selbst die Liebe entgegen, die man verdient. Der weiche, sanfte Atem ist dabei die Brücke zwischen Körper und Geist bzw. zwischen Bewusstem und Unbewussten ist. Er bringt uns in den gegenwärtigen Moment. Dies schafft den Übergang vom Gefühl des Getrenntseins zum Gefühl der Verbundenheit.

 

Bewusstsein bringt Licht ins Unbewusste

Unbewusstheit erschafft den Schmerz. Wenn wir das Licht des Bewusstseins auf ihn leuchten lassen, dann löst er sich auf. Durch bewusstes Beobachten, Fühlen und Annehmen verwandeln wir den Schmerz deshalb in Bewusstheit. Das Unbewusste wird durch das Licht des Bewusstseins erhellt und löst sich auf. Das bringt sofort eine fühlbare Erleichterung. Wir werden immer mehr zum Beobachter. Reines Bewusstsein kann Raum nehmen.

 

„Alles wird erkannt, sobald es dem Licht ausgesetzt wird,
und was immer dem Licht ausgesetzt wird, wird selber zu Licht.“.

Apostel Paulus

 

Der schnellste Weg zur inneren Freiheit führt durch unser Herz

Verschließen wir unser Herz vor Emotionen, dann verschließen wir es auch anderen. Lassen wir die Emotionen zu, dann kann sich die verschlossene Tür des Herzens wieder öffnen. Wir schenken uns selbst Aufmerksamkeit, fühlen im Herzen und lassen uns berühren. Selbstliebe kann endlich Raum nehmen. So sagte auch schon Jesus „Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst“. Das Herz öffnet sich, wird weich, dehnt sich aus und Frieden kann dort einziehen. Wenn wir wieder lernen auf unser Herz zu hören, dann nehmen wir wahr, dass es seine eigene Stimme hat. Wir lernen das Herz sprechen zu lassen bzw. aus dem Herzen zu sprechen. Unser Herz führt uns durchs Leben.

 

Mitfühlen bringt Heilung für andere

Wenn unser Herz offen ist, dann ist die Verbundenheit zu allen Lebewesen wieder spürbar. Wir müssen uns nicht mehr gegenüber unseren Mitmenschen verschließen. Dann beginnt das wahre Leben. Indem wir mit anderen mitfühlen und auch ihre Emotionen wertfrei und empathisch wahrnehmen können, geschieht Heilung auch für unsere Mitmenschen. So heilen wir uns zuerst selbst und werden dann zum Heiler für andere.

 

Bewusstes Fühlen lernen – Liebevolle Hilfe zur Selbsthilfe

Man kann mit einigen ausgewählten Themen zu einer Sitzung kommen, die im Leben Schmerz oder Leid verursachen. Meist ist bereits nach einer Sitzung eine große Erleichterung bei dem Thema zu verspüren.

Diese Sitzungen sind als liebevolle Hilfe zur Selbsthilfe zu sehen. Meine Aufgabe dabei ist es, Ihnen mit liebevoller Begleitung neue Impulse zu vermitteln.

Deshalb sehe ich mich als eine Art „Türöffner“, der Ihnen dabei hilft Ihre inneren Türen zu öffnen, so dass Sie in Ihre persönliche Größe wachsen – und mit Liebe und Herz wieder ihr Leben meistern können.

 

Das bewusste Fühlen ist nach 1-2 Sitzungen sehr einfach zu Hause anzuwenden. Bei größeren emotionalen Lebensthemen können weitere Termine zur Unterstützung hilfreich sein.

Eine Sitzung dauert 1 Stunde und kostet 60 Euro. In Rastatt sind es aufgrund von Anfahrt und Raumkosten 10 Euro mehr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bewusstes Fühlen Lernen in Saarbrücken und Rastatt / Karlsruhe.

Gefühle Fühlen lernen!

Gefühle zulassen, lernen zu fühlen, sich spüren lernen, den eigenen Körper spüren und wahrnehmen lernen.

Bewusstes Fühlen hilft bei zwanghaften Verhaltensmustern / Zwängen bzw. Süchten , wie übermäßig Alkohol trinken, Rauchen, Fernsehsucht, Internetsucht oder Esssucht. Wird dem weiter keine Beachtung geschenkt, dann produziert unser Organismus Ängste, Traumata, Schlafstörungen, Panikattacken, Depressionen oder Burn Out.

Kontakt

Reconnection Südwest

Praxis:
Großherzog-
Friedrich-Str. 123
66121 Saarbrücken

und
Flotowweg 3
76437 Rastatt

Tel: 0681 - 685 74 30
Tel: 0170 - 204 13 93

Mail:
info@isabell-goetz.de

Termine nach Rücksprache.